Keine (neuen) Quantensprünge

Keine (neuen) Quantensprünge

Digitales Belegwesen und Kollaboration bestimmen die Kanzleisoftwareentwicklung der kommenden Jahre

Wie wird der Mandant an die Kanzlei angebunden? Wie lassen sich die Datenströme systematisch organisieren, wie mache ich sie nutzbar? Das sind die Fragen, die die Entwickler von Kanzleisoftwarelösungen heute bewegen. Den Nutzer interessiert vor allem, ob die Software von morgen seine Probleme von heute löst. Ein Überblick über das, was Steuerberater in den kommenden zwei Jahren von den Anbietern erwarten dürfen.

Erschienen im SteuerberaterMagazin, Juli 2015

Comments are closed.